Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/mikee

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neuanfang

...am Ende nahm WoW mein Leben ein...

Nun ich bin WoW-Süchtig, ich wusste das schon immer und ich wars einfach seit beginn an. Ich störte mich nicht, es störte mich nicht das es mein Leben beeinflusste, meine Existenz in der realen Welt sich bald nur noch darauf beschränken sollte auf arbeiten gehen oder mal etwas einkaufen. Ich Beziehungen deshalb aufgab...

Tag1: Ich versuche noch einmal zu starten, WoW hinter mich zu lassen, das spielen auf ein erträgliches Mass zu reduzieren, nicht das Spiel soll Einfluss haben auf meinen Tag sondern mein Tag auf das Spiel.

Nun wie kam es dazu. Ich lernte vor einigen vielen Wochen eine Frau kennen, es gestaltete sich schwierig aber nicht unmöglich. Die letzte Zeit streiten wir uns zuviele und am Abend oder nächsten Tag weiss ich nicht was der wirkliche Grund ist.

Ich weiss das der Ursprung unsere Streitereien in WoW liegt, Frust wegen dem Spiel oder durch das Spiel. Oft beginnen sie im Spiel.

Heute Nacht während der Arbeit habe ich versucht zu erkennen woran es liegt. Wir streiten uns nie an Telefon, nicht das es eskaliert oder so.

Aber es ist die erste Frau bei der es mir nicht egal ist Sie zu verlieren, WoW strahlt in meinen Tag bestimmt meinen Tag und ich muss diesen Kreislauf durchbrechen. Es hat Einfluss auf meine Launen.

Ich schiebe Aufgaben nach hinten weg, versetzte wochenlang Freunde. Ich sollte längst eine neue Arbeit haben, aber ich bin zu faul zu suchen, WoW lähmt mich und mein Leben. Aber ich rede mir ein, ich suche keine Arbeit weil ich mich wohl fühle in meinen Job...tief in mir hasse ich ihn...

Ich stellte mir heute keinen Wecker nach der Nachtschicht und ich schlief bis um 17Uhr. Normal stehe ich 2 oder 3 Uhr auf und beginne zu spielen. Ich merke wie ich schlechte Laune bekomme, ich bin nervös, ich möchte spielen, aber ich versuche zu wiederstehen.

Wenn nicht jetzt, dann nie...

15.2.08 17:56


The day after...

Ich hatte Nachtschicht gehabt. Das erste mal seit sehr langer Zeit kam ich ungestresst in den Betrieb, ich bin früher gefahren, habe nicht bis auf den letzten Drücker gezockt.

Es gestaltet sich Zeitweise etwas schwierig, einen Teil der Nacht habe ich damit vergeudet darüber nachzudenken wann ich spielen könnte...ach ein Stündchen nach der Arbeit ect. 

Die gestrigen Stunden vor der Arbeit waren auch nicht die Einfachsten. Zu oft dachte ich ich könnte doch mal ins Spiel gehen, nur ein wenig... ein bischen eben. Irgendwie bedrückt mich das schon das ich nicht so einfach das Spiel beiseite schieben kann und das Wochenende steht bevor, sprich viel Zeit... die ich normal im Spiel verbringen kann.

Irgendwie schon Interessant das ich scheinbar lernen oder vielmehr wieder erlernen muss mich zu beschäftigen, ruhig sitzen ging gestern überhaupt nicht, gemütlich was machen... Fehlanzeige... Ich hoffe das es nicht allzulange so weiter gehen wird, aber es ist auch erst 1Tag um.

 

16.2.08 07:00





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung